Veröffentlicht in Israel, Wege

Israel Große Tour September 2021, 2. Tag

2. Tag Golan Hights

Heute werde ich die Golanhöhen durchqueren und zwar auf einer ganz besonderen Route, die sogenannte „Petroleum Road“, über Tel Facher bis nach Tel Saki.

Tel Faher (oder Golani Lookout) ist ein ehemaliger syrischer Außenposten auf den Golanhöhen, der seit dem Sechstagekrieg 1967 von Israel besetzt ist.
Tel Faher war der Schauplatz einer intensiven Schlacht zwischen den israelischen Streitkräften und den Syrern, die mit der Eroberung des Außenpostens durch die Golani-Brigade endete. Tel Faher ist heute ein Park zum Gedenken an die Gefallenen der Schlacht.



Die Petroleum Road oder Tapline Road (hebräisch: הכיש הנפט, Kvish HaNeft) ist eine in Privatbesitz befindliche Nord-Süd-Asphaltstraße in den Golanhöhen. Sie ist 47 km lang. Sie beginnt in der Nähe des Berges Peres am östlichen Rand des zentralen Golan und endet im Norden des Golan in der Nähe der von Israel besetzten Grenze zwischen Golan und Libanon, in der Nähe von Ghajar.

Der größte Teil der Straße ist auf Karten aufgrund der schlechten Straßenqualität als für den Verkehr nicht zugänglich markiert.

Der Name Petroleum Road leitet sich von der inzwischen stillgelegten Ölpipeline der Trans-Arabian Pipeline Company ab, an der die Straße vorbeiführt. Die Tapline, wie sie abgekürzt wird, entstand in den Ölfeldern Saudi-Arabiens, führte dann durch Jordanien und Syrien bis zu ihrem Ölexportterminal in Sidon an der Küste des Libanon. Obwohl Israel nach dem Sechstagekrieg 1967 den Abschnitt der Tapline durch den Golan kontrollierte, erlaubte es seinen Betrieb fortzusetzen. Obwohl es bei seiner Fertigstellung im Jahr 1950 das größte Pipelinesystem der Welt war, hatte die Tapline bis 1990 jeglichen Betrieb eingestellt. Der Abschnitt der Golanhöhen stellte 1976 den Transport von Erdöl ein.

Da die Straße den nördlichen Teil der Golanhöhen diagonal halbiert, war sie während des Jom-Kippur-Krieges 1973 Schauplatz vieler Schlachten entlang ihrer Achse.

Tel Saki (Tel a-saaki تل الساقي) ist ein kleiner Vulkanhügel in den südlichen Golanhöhen.

Am Nachmittag von Jom Kippur, dem 6. Oktober 1973, wurde eine Beobachtungsgruppe des 50. Fallschirmjägerbataillons „Nahal“, 35. Brigade nach Tel Saki geschickt. Die Rolle der Truppe bestand darin, nach Osten zu schauen und zu versuchen, syrisches Artilleriefeuer zu lokalisieren, falls ein „Kampftag“ beginnt. Als der Krieg um 14:00 Uhr begann, landete schweres syrisches Artilleriefeuer auf dem Hügel.

In den Kämpfen um Tel Saki und Umgebung fielen 32 Kämpfer des 50. Bataillons der 35. Brigade, des 82. Bataillons der 7. Brigade und des 74. Bataillons der 188. Brigade.

Nach dem Jom-Kippur-Krieg wurde der ursprüngliche Bunker abgerissen und auf dem Hügel ein Außenposten errichtet, der im Notfall erobert werden sollte. Um den Hügel wurden Drahtzäune errichtet und Minenfelder angelegt. Tel Saki und der Posten auf seinem Gipfel sind zum Gedenken an die Schlacht von Tel Saki geworden. Im Inneren des Kriegerbunkers wurde auf dem Hügel und seiner Umgebung eine Gedenkecke für die im Krieg gefallenen Krieger errichtet. Die Gedenkstätte verfügt über einen Gedenkraum für die Gefallenen sowie einen Film, der die Geschichte des Ortes erzählt.

Nach Tel Saki ging es weiter südliche Richtung bis nach „Harod’s Well“ in der Yisrael Ebene, wo ich zum zweiten Mal mein Zelt aufschlagen werde.
Ma’ayan Harod (hebräisch: מעיין חרוד‎, wörtlich:  ’die Quelle von Harod‘) oder Ayn Jalut (arabisch: عين جالوت‎ ‚ayn Jālūt, wörtl. „die Quelle von Goliath“, früher auch عين جالود ‚ayn Jālūd und גילות auf Hebräisch) ist eine Quelle an der südlichen Grenze der Yisrael-Ebene und Schauplatz der berühmten Schlacht von Ain Jalut aus dem 13. Jahrhundert, die als wichtiger Wendepunkt in der Weltgeschichte gilt.

Ein Kommentar zu „Israel Große Tour September 2021, 2. Tag

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s