Veröffentlicht in Israel, Wege

Israel Große Tour September 2021, 3. Tag

3. Tag Totes Meer und nördlicher Negev

War das eine Nacht!
Der Campingplatz war rappelvoll mit Familien und haufenweise Kindern, die einen Mords-Spaß hatten, grillen war angesagt bis tief in die Nacht, laut war’s, ich hab kaum geschlafen und wollte nur noch weg von hier…
Also früh einen Kaffee und auf geht’s. Wieder alles auf’s Bike gepackt und ab Richtung Süden.
Ein erster Stop bei „Agalula“ zum Frühstück

Nächste Station: Ein Gedi Camp Lodge. Das sind etwa 250km und ein völliger Klimawechsel. Von dem grünen Norden ab in die Wüste.
Dort erstmal ne Zeit lang relaxen. Ein perfekter Ort dafür! Bei lässigen 38 Grad im September kommt eine kalte Limonade immer gut.

Danach geht es weiter nach Mamshit in der Nähe von Dimona in der Negev Wüste.
Im Gegensatz zu dem vollen Campingplatz von gestern, hier jetzt das genaue Gegenteil. Ich war der einzige Gast hier und außer mir nur ein Arbeiter des Campingplatzes da.
Echt gespenstig.
Mitten in der Nacht dann Geräusche… als ich aus dem Zelt blickte steht da ein riesiges Stachelschwein der Sorte Hystrix indica und schaut mich an. Als ich meine Taschenlampe angemacht habe lief es dann sofort weg.
Ich war so müde, bin gleich wieder eingeschlafen, in der Hoffnung, das Schwein kommt nicht mehr zurück 😉

Ein Kommentar zu „Israel Große Tour September 2021, 3. Tag

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s